home

Gesunde Getränke

Jeder Mensch verliert täglich etwa 2,5 Liter Flüssigkeit. Davon wird der größte Teil, nämlich 1,3 Liter, über die Nieren mit dem Harn ausgeschieden. Etwa 200 ml gehen mit dem Kot über den Darm verloren. Insgesamt 1 Liter verlieren wir über den Schweiß und den Atem. Der menschliche Körper besteht jedoch zu ungefähr 60-70 % aus Wasser – und das sind immerhin rund zwei Drittel unseres Körpers. Unsere sämtlichen Organe funktionieren nur mit einer ausreichenden Wasserversorgung reibungslos. So wird schnell klar: Die verlorene Wassermenge muss umgehend wieder ersetzt werden! Die durch das Trinken zugeführte Menge muss circa 1,5 Liter pro Tag betragen. Der restliche Liter kann durch die Nahrung aufgenommen werden, wenn man reichlich Wasserhaltiges wie Gemüse und Obst isst. Eine kleine Menge wird durch Oxidation im Stoffwechsel erzeugt.

Weil die Wasserversorgung für uns so elementar wichtig ist, haben die Vereinten Nationen den Anspruch auf reines Wasser im Juli 2010 in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aufgenommen. Der Mensch überlebt maximal 5-7 Tage ohne Wasser.

Wasser – unser Lebenselixier

Das gesündeste und reinste Getränk ist Wasser. Es ist kalorienlos und liefert damit einen wichtigen Beitrag, schlank zu bleiben. Das im Handel erhältliche Wasser ist in Gruppen unterteilt, die auch auf dem Etikett entsprechend gekennzeichnet werden müssen: natürliches Mineralwasser, Quellwasser, Tafelwasser und natürliches Heilwasser. Das Mineralwasser versorgt und außer mit Flüssigkeit zusätzlich mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen. Die jeweiligen Inhaltsmengen müssen auf dem Etikett angegeben werden. So kann jeder, je nach individuellem Bedarf, sein Augenmerk auf spezielle Inhaltsstoffe lenken (z.B. salzarm, kalziumreich usw.).

Natürliches Heilwasser ist das Wasser einer amtlich anerkannten Heilquelle. Es dient zu Heilzwecken und unterliegt daher den Bestimmungen des Arzneimittelgesetzes. Seine chemische Zusammensetzung oder physikalischen Eigenschaften bedingen die therapeutische Wirkung. Es gibt ca. 50 in Deutschland zugelassene Heilwässer.

Tee – Vielfalt in Geschmack und Wirkung

Ungesüßte Früchte- und Kräutertees sind ebenfalls eine geeignet und gesunde Variante, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Gerade vielen Kräutertees wird dabei auch noch eine heilsame Wirkung nachgesagt, man denke etwa an Kamillentee bei Magenbeschwerden oder Erkältungstees, Fastentees und andere mehr. In Kannen von Bodum Tee einfach in der Küche oder am Arbeitsplatz bereitstellen, und schon ist immer ein Getränk zur Hand. Wer viel unterwegs ist, kann mit speziellen Transportgefäßen von Bodum Tee auch unterwegs problemlos mitführen. Entsprechend entspannt kann man unterwegs sein. Auch für den Urlaubstrip eignen sich solche Transportgefäße. So kann man auch unterwegs eine vorzügliche Tasse Tee genießen.

Als sehr gesunder Tee gilt auch der Grüntee, dem wegen seiner reichlich enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe sogar ein gewisser Schutz vor verschiedenen Krebsarten zugesprochen wird. Ungesüßt ist er ein guter Durststiller und darf reichlich genossen werden. Schwarztee (ebenso wie Kaffee) in geringen Mengen erhöht die Flüssigkeitsbilanz ebenfalls.

Saftschorlen – eine Portion Vitamine zusätzlich

Saftschorlen, also Wasser mit Fruchtsäften im Verhältnis 3:1 (also 3 Teile Wasser, 1 Teil Saft) gemischt, sind weitere kalorienarme und gesunde Getränke, die die Tagestrinkmenge ergänzen können. Sie bringen außerdem Vitamine mit, und durch den enthaltenen Fruchtzucker spenden sie schnelle Energie. Fruchtsäfte pur sind zwar gesund, aber relativ kalorienreich.

Zum Schluss: die ungeeigneten Getränke

Mit zusätzlichem Zucker angereichert sind Fruchsaftgetränke oder Fruchtnektare: Sie sind ungeeignete und ungesunde Getränke. Noch zuckerhaltiger und zusätzlich noch mit weiteren ungewünschten Stoffen wie Aromen, Farbstoffen usw. versetzt sind Limonaden und Softdrinks.

Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und sollte deshalb nur in kleinen Mengen als Genussmittel getrunken werden.

Milch ist zwar sehr gesund, aber auch fett- und damit kalorienreich: Sie gilt als Lebensmittel.

Comments are closed.